Katharina Mouratidi, Ruth Manorama (1952), Sozialwissenschaftlerin, Indiens Stimme der „unberührbaren“ Frauen, Right Livelihood Award 2006.

21. Februar 2014 12:00 bis 30. März 2014 18:00

Bescheidene Helden

Trägerinnen und Träger des Alternativen Nobelpreises

Begrüßung
Gisela Kayser, Geschäftsführerin Freundeskreis Willy-Brandt-Haus
Torbjörn Haak, Gesandter Schwedische Botschaft

Rednerinnen

Dr. Monika Griefahn, Co-Vorsitzende und Jurymitglied
Right Livelihood Award Foundation

Dr. Monika Hauser, Gründerin und geschäftsführendes Vorstandsmitglied medica mondiale, Right Livelihood Award 2008

Die Fotografin Katharina Mouratidi ist anwesend

Vierzig Trägerinnen und Träger des Right Livelihood Award porträtierte die Fotografin Katharina Mouratidi. International bekannt als der Alternative Nobelpreis ehrt er seit 1980 Menschen und Initiativen, die herausragende Lösungen für dringende Probleme der heutigen Zeit entwickelt haben und für deren Umsetzung streiten. Ihre Courage, ihre Entschlossenheit und ihre Kreativität angesichts scheinbar unlösbarer Aufgaben ermuntern dazu, sich für die eigenen Überzeugungen einzusetzen. Der Preis gilt weltweit als eine der wichtigsten Auszeichnungen für persönlichen Mut und sozialen Wandel.

„Oft wird aus nur einem kleinen Gedanken eine große Bewegung", beschreibt Katharina Mouratidi das Engagement der Preisträger. „Indem ich sie alle im gleichen Setting vor schwarzem Grund porträtiere, ermögliche ich dem Betrachter die Konzentration auf ihre Person." Lebensgroß kommunizieren die Bescheidenen Helden mit ihrem Gegenüber auf Augenhöhe. Als ein zentrales ästhetisches Element der Porträts wählt die Fotografin außerdem die Replik eines Rokoko-Salonsessels, Symbol für ein vergangenes feudales Herrschaftssystem, das in Anspielung auf unsere Gegenwart Macht, Prunk und Reichtum verkörpert. Bescheiden platzieren sich die Trägerinnen und Träger des „Alternativen Nobelpreises“ darauf, die im Kontrast dazu für Aufbruch und Wandel stehen.

Katharina Mouratidi (*1971) ist freischaffende Fotografin. Ihre Arbeiten sind in zahlreichen Sammlungen vertreten und waren in vielen Einzel- und Gruppenausstellungen weltweit zu sehen, darunter:
FotoFest Houston, George Eastman House, Lianzhou Photography Festival, Thessaloniki Museum
of Photography. Seit 2009 lehrt sie Fotografie an verschiedenen Einrichtungen. 2013 wurde Katharina Mouratidi zum Mitglied der DGPh berufen.

Katalog zur Ausstellung Bescheidene Helden. Trägerinnen und Träger des Alternativen Nobelpreises, Kehrer Verlag 2012, ISBN 978-3-86828-352-5, 29,90 €.

Führungen & Fortbildungen
Am 27. Februar findet von 15 bis 17 Uhr
eine Lehrerfortbildung mit der Fotografin Katharina Mouratidi statt. Während der Laufzeit der Ausstellung besteht für Schulklassen die Möglichkeit, mit der Fotografin einen Rundgang vorzunehmen. Am 13. März um 17 Uhr findet ein exklusives Ausstellungsgespräch mit der Fotografin statt. Um Anmeldung wird gebeten: mail@freundeskreis-wbh.de Es fallen keine Kosten an, Umfangreiches Bildungsmaterial kann kostenlos heruntergeladen werden:

http://www.humanistischefotografie.de/bildung_RLA.htm

Anhänge