20.10.2017 bis 21.01.2018

Landwirtschaft der Gifte. Ihr Preis für den Menschen.

Fotografien von Pablo E. Piovano

19.10.2017

Landwirtschaft der Gifte. Ihr Preis für den Menschen.

Fotografien von Pablo E. Piovano

24.08.2017 bis 30.08.2017

Käthe Kollwitz – Fotografie und Grafik

29.06.2017 bis 03.09.2017

Werke aus der Sammlung im Willy-Brandt-Haus

150 Jahre Käthe Kollwitz / Verfolgte Moderne

28.06.2017

Werke aus der Sammlung im Willy-Brandt-Haus

150 Jahre Käthe Kollwitz / Verfolgte Moderne

02.06.2017 bis 25.06.2017

World Press Photo 17

28.04.2017 bis 21.05.2017

„Horchposten 1941/ Я слышу войну“

Interaktive russisch-deutsche Klanginstallation

27.04.2017

„Horchposten 1941/ Я слышу войну“

Interaktive russisch-deutsche Klanginstallation

16.03.2017 bis 21.05.2017

Verloren in Berlin und Bukarest

Fotografien von Fara Phoebe Zetzsche und Massimo Branca

15.03.2017

Verloren in Berlin und Bukarest

Fotografien von Fara Phoebe Zetzsche und Massimo Branca

26.01.2017 bis 02.03.2017

Künstlern auf der Spur

Portraits 1968-2008 von Angelika Platen

25.01.2017

Künstlern auf der Spur

Portraits 1968-2008 von Angelika Platen

2. Juni 2017 12:00 bis 25. Juni 2017 20:00

World Press Photo 17

Ausstellung vom 2. bis 25. Juni 2017
Dienstag bis Sonntag 12 bis 20 Uhr | Eintritt frei | Ausweis erforderlich
 

Der World Press Photo Award 2016 geht an den türkischen Fotografen Burhan Ozbilici. Er hielt das Attentat auf den russischen Botschafter, Andrej Karlow, in einer Kunstgalerie in Ankara im Dezember 2016 fest. Ein explosives Foto, das den Hass in unserer Zeit ausdrückt, erklärte Mary F. Calvert, Jury-Mitglied des World Press Photo Contest.

Der jährliche WORLD PRESS PHOTO Award, vergeben von der World Press Photo Foundation, ist der weltweit größte und renommierteste Wettbewerb für Pressefotografie. Die Mission ist „hohe professionelle Standards im Fotojournalismus aufrechtzuerhalten und für einen freien und uneingeschränkten Informationsaustausch einzutreten“.

Die Jury wählte aus rund 80.408 Fotos von 5.034 Fotografen aus 125 Ländern die Sieger aus. Preise wurden in acht Kategorien an 45 Fotografen aus 25 Ländern vergeben. Die Siegerfotos werden in einer Ausstellung ab April in Amsterdam und anschließend in über 45 Ländern gezeigt. Der Freundeskreis Willy-Brandt-Haus präsentiert die World Press Photo Ausstellung zum 14. Mal.

WORLD PRESS PHOTO wird unterstützt von der NIEDERLÄNDISCHEN POSTLEITZAHL-LOTTERIE und weltweit gesponsert von CANON. In Berlin mit freundlicher Unterstützung des Sparkassen-Kulturfonds des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands und der Botschaft des Königreichs der Niederlande.